Bilder vom Gerlospass:

Rund 1000 abwechslungsreiche Höhenmeter sind vom Zell am Ziller im Zillertal bis zur Gerlospasshöhe zu überwinden.
Gleich aus dem Inntal heraus bis zur Ortschaft Hainzenberg geht es heftig zur Sache. Aber etliche Tiefblicke zurück ins Inntal machen die Sache angenehmer.
Danach wird es flacher, bevor die Steigung nach der Ortschaft Gerlos wieder zunimmt.
Im Panoramacafé hoch über dem Speicher Durchlaßboden kann man sich duraus erholen und das Panorama genießen.
Kurze Abfahrt und durch das Gerlosmoos aufsteigen zur Filzsteinalpe, dem höchste Punkt des Gerlospasses.
Phantastische Abfahrt auf breiter, guter Straße über weite Kehren hinunter nach Krimml, dabei immer wieder Ausblick auf die gewaltigen Krimmler Wasserfälle.
Für die Ostauffahrt hat man die Wahl entweder über die neue oder die alte Gerlosbundesstraße zu fahren. Nimmt man die alte, erwartet den Radler bald ein längerer bis zu 17 % steiler Anstieg, dafür aber ohne nennenswerten Verkehr und mit tollen Ausblicken.
Hoch über der Salzach führt die Route durch teils wilde, urprüngliche Landschaft auf den Gerlospass.


Westseite am Panoramaparkplatz hoch über dem Durchlaßboden



am Gerlospass



die Filzsteinalpe ist der höchste Punkt des Gerlospasses



Blick bei der Abfahrt über die Ostseite auf die Krimmler Wasserfälle



eine der wunderschönen Kehren der mautpflichtigen Gerlosstraße
(wir Radler brauchen natürlich keine Maut bezahlen)



auf der alten Gerlosbundesstraße - Ostseite
(auch wenn es nicht so ausschaut, knapp 17 % hat es hier)



auf der alten Gerlosbundesstraße hoch über dem Salzachtal



wieder am Panoramablick


www.alpenrennradtouren.de

Impressum