Die besten Gletscherstraßen in der Schweiz


Vom Grimselpass zum Oberaargletscher

Oberaargletscher

- kühne, wilde Straße in höchstalpiner Umgebung -

Die Straße zum Oberaargletscher beginnt auf dem Grimselpass und den überaus lohnenden Abstecher zum Oberaargletscher sollte man sich nicht entgehen lassen!
Kühn ist das einspurige Sträßchen (für PKWs wechselweise Einbahnverkehr) in die gewaltigen Felsmassive gelegt, führt an den steilen Flanken der Trogtäler ehemaliger Gletscher entlang.
Atemberaubend die Aussicht auf Viertausender wie das Finsteraarhorn (4274 m) und die Eisströme des Unter- und Oberaargletschers.
Obwohl an schönen Tagen der Grimselpass von unzähligen Rennradlern übersät ist, findet doch kaum einer den nur 6 Kilometer langen und 300 Höhenmeter umfassenden Weg hinauf zum Oberaarsee mit seinem Gletscher (mir ist bei meiner Fahrt kein Radler begegnet) und lässt sich damit eine der spektakulärsten und alpinsten Straßen der Alpen entgehen.
Fotos
Höhenprofil


Steinegletscher Zum Steingletscher am Sustenpass (2224 m)

Die Sustenpassstraße gilt häufig als die schönste Passstraße der Schweiz, dies gilt v. a. für die Westseite, die in Innertkirchen (622 m) beginnt. Die Straße führt hier sehr abwechslungsreich auf die Passhöhe. Die Ostseite von Wassen (916 m) gleicht eher einer langen Rampe und ist daher für Radler nicht ganz so angenehm zu befahren wie die Westseite, wenngleich auch hier die Aussicht beeindruckend ist.
Der mächtige und beeindruckende Steingletscher liegt auf der Westseite kurz vor der Passhöhe und in einer Kehre ergibt sich ein prächtiges, atemberaubendes Panoramabild mit dem gewaltigen Eisstrom des Steingletschers (siehe Bild) und den umgebenden Dreitausendern.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)

Stichstraße zur Gletscherzunge des Steingletschers
Auf der Westseite der Sustenpassstraße zweigt beim Gasthaus Steingletscher in einer Kehre auf 1865 Metern Höhe eine knapp 3 Kilometer lange kleine Stichstraße zu den Steingletschern ab, die man mit dem Rennrad befahren kann
und dem Rennradler eine phantastische Hochgebirgslandschaft erschließt.
Das kaum beradelte Sträßlein steigt sofort durch wilde Felsformationen an, windet sich dann an der Gletscherzunge des Steingletschers vorbei und führt weiter zum Steinlimmigletscher. Dabei sind rund 200 Höhenmeter zu bewältigen.
Dieses Highlight sollte man sich nicht entgehen lassen.
Fotos
(GPS-Tracks auf der DVD)


Zum Rhonegletscher
beim Rhonegletscher

Der Rhonegletscher liegt auf der Westrampe des Furkapasses, beim Hotel Belvedere in 2274 Metern Höhe.
Die Straße führt direkt bis an den Gletscher (der leider wegen der Erwärmung des Weltklimas -wie alle Alpengletscher- in den letzten Jahrzehnten mächtig abgeschmolzen ist), ja man kann sogar in eine Höhle (ca 50 m tief im Gletscher) gehen.
Bei der Auffahrt über die Westrampe von Oberalp (1368 m) kann man ab Gletsch (1757 m) ständig den Gletscher sehen. Ab Gletsch verläuft die Straße oberhalb des ehemaligen Betts des Gletscherstroms und man kann erahnen, welche gewaltigen Ausmaße der Rhonegletscher ehemals gehabt haben muss.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)



www.alpenrennradtouren.de

Impressum