Rennradtouren am Gardasee - Etschtal

Fährt man von Torbole am Gardasee über Nago und Mori ins Etschtal
eröffnen sich eine Reihe von interessanten Rennradtouren bis weit ins Trentino.


Runde über den Passo Pian delle Fugazze
(100/60 km und 2000 oder 1700 oder 1300 hm)

Eine phantastisch schöne Rundtour bis ins Monte Pasubiogebiet.

Auf dem Radweg über Nago und Mori nach Rovereto. Das Centro Storico Roveretos verläßt man diesmal am südöstlichen Ende.
Schon bald passiert man das in den Fels gebaute Kirchlein San Colombano. Weiter immer am Südhang der Lenoschlucht bergauf, tolle Ausblicke bis in die lessinischen Berge.
Dann wird es einsam und man radelt auf die wilden Felswände des Monte Pasubio zu.
Von der Passhöhe ist der kleine Abstecher zum "Ossario di Pasubio" der Gedenkstätte für die "armen Hunde", die sich im 1. Weltkrieg sinnlose Schlachten am Monte Pasubio liefern mussten, zu empfehlen.
Zurück auf dem Pass geht es links ab auf eine kleine, aber sehr gut ausgebaute Straße, die uns parallel zur Passstraße über Camposilvano zurück nach Anghebeni führt. Ab hier auf die andere Seite der Lenoschlucht wechseln, über 300 Höhenmeter aufsteigen nach Matasone und hinabschießen nach Rovereto.

Routenvorschlag
Torbole - Mori - Rovereto - Anghebeni - Passo Pian delle Fugazze - Ossario di Pasubio - Passo Fugazze - Camposilvano - Anghebeni - Matassone - Rovereto - Torbole
kürzere Variante A : (100 km und 1700 hm)
Auf der Rückfahrt ab Anghebeni nicht über Matasone fahren, sondern weiter abwärts direkt nach Rovereto (- 300 hm).
kürzere Variante B : (60 km und 1300 hm)
Start und Ziel in Rovereto
Fotos
(Routenplan und Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)



Trentinorunde
über:
Rovereto, Serrada, Folgaria, Passo Coe, Valbona, Passo Sommo, Folgaria, Calliano, Rovereto

(120 km und 2300 hm)

Von Torbole ins sehenswerte Centro Storico von Rovereto (Beschreibung siehe Tour ganz unten und am Südhang der Terragnoloschlucht hinauf nach Serrada.
Tolle landschaftliche Eindrücke.
Das touristisch erschlossene Folgaria wird passiert, wieder einsamer hinauf auf den Passo Coe. Weiter leicht bergab-bergauf zum Passo Valbona.
Phantastische landschaftliche Eindrücke.
Der Tiefblick auf das 1500 Höhenmeter tiefer liegende Val d'Astico ist überwältigend.
Über den Passo Sommo, den man ohne nennenswerten Anstieg überfährt, zurück nach Folgaria und hinabstürzen nach Calliano im Etschtal. Kaffeetrinken in der Altstadt von Rovereto. Back to Torbole.
Eine Superrunde ist gefahren.

kürzere Variante A: (80 km und 1600 hm)
Ab Folgaria über Calliano gleich wieder hinab nach Calliano und Rovereto
(GPS-Tracks auf der DVD)
kürzere Variante B: (80 km und 1900 hm)
Start und Ziel in Rovereto
kürzere Variante C: (40 km und 1200 hm)
Start und Ziel in Rovereto mit Variante A kombiniert

Fotos
(Routenvorschlag, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)



Zum Kaffeetrinken in die Altstadt von Rovereto und/oder Trento.
(40/110 km und 430 hm)

Leno

Die Altstadt (Centro Storico) von Rovereto und/oder Trento sind einen Besuch wert, da sie den typischen Charme und das südländische Flair einer italienischen Altstadt mit ihren engen Gassen und kleineren und größeren Plätzen versprüht! Größer und noch sehenswerter ist die Altstadt von Trient (Trento).
Von Torbole über Nago auf der alten, als Radweg ausgewiesenen Straße steil hinauf auf den kleinen Passo S. Giovanni. Weiter auf dem Radweg nach Mori. Auf Nebenstraßen durch das alte Mori und durch Ravazzone, danach radelt man kurz auf der stärker befahrenen Straße nach Isera. In Isera rechts abbiegen, fährt man dann immer geradeaus trifft man genau ins Centro Storico von Rovereto (ab Mori kann man auch den Etschtalradweg bis zum Abzweig nach Rovereto benutzen).
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)

Via Trento benützt man ab Mori den gut und schön ausgebauten, durchweg asphaltierten Etschtalradweg, der genau in die Altstadt von Trento führt und den auch viele einheimische Rennradler benützen.
Fotos via Trento
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)



Auf der Gardasee-Rennradtouren-DVD
werden folgende weitere Rennradtouren im Gebiet Gardasee/Etschtal beschrieben.

(alle Touren mit Routenvorschlag, Fotos, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks)


Um die Leno-Schlucht
(76 km und 1280 hm)

Beeindruckende Rundtour um die Leno-Schlucht.

Über den Passo Borcola
(138 km und 2600 hm oder 100 km und 2200 hm)

Weit hinein ins Trentino führt diese harte Tour vom Gardasee aus.

Biegt man ab via Passo Borcola wird es einsam!
Die Abfahrt führt über 19 enge Kehren hinab.

Über den Passo Sommo
(112 km und 1750 hm)

Nach Carbonare windet sich die Straße über freie Hänge hinauf zum Passo Sommo.
Die nun folgende Abfahrt über 1000 Höhenmeter ist nur mit "traumhaft" zu beschreiben ...

Zum Lago di Caldonazzo
(120 km und 1200 hm)

Der Lago di Caldonazzo ist ein touristisches Zentrum im Herzen Trentinos
und man kann ihn vom Gardasee aus über eine sehr schöne Tour besuchen.



Folgende Touren, führen ebenfalls über das Etschtal in die östlichen Berge
(Sie sind bei andere Seiten beschrieben)

Von Torbole über den Passo Fittanze
(135 km und 1700 hm)

Der Passo Fittanze ist recht unbekannt, aber sehr schön.
Die Abfahrt hinunter ins Etschtal ist steil, sehr steil, 20 % werden erreicht und bietet phantastische Ausblicke übers Etschtal.

Übers Etschtal zum Parco Regionale della Lessinia
(85 km und 1600 hm)

Diese abwechslungsreiche Tour gehört zweifelsfrei zu den schönsten am Gardasee.
Teils auf engen Straßen abfahren bis Fumane, dabei tolle Ausblicke über die Poebene bis nach Verona.
Über 7 Kehren aufsteigen nach Mazzurega und nun nur noch genießen ...
Fotos

Übers Etschtal zum Parco Regionale della Lessinia - neue Variante
(95 km und 1750 hm)

Diese neue Tour führt ebenfalls in den Parco Regionale della Lessinia
und bietet dabei phantastische Ausblicke.

Nach Verona und in die lessinischen Berge
(120 km und 1450 hm)

Verona weist eine prächtige Altstadt mit der weltberühmten "Arena" auf und ist alleine deshalb schon eine Rennradreise wert.
Verbunden habe ich den Besuch von Verona mit einer Rundtour durch das Weinanbaugebiet Valpolicella und bis an die Südhänge des Monte-Lessini-Massivs.


Zur DVD


www.alpenrennradtouren.de

Impressum