Gletscherstraßen fürs Rennrad in Österreich


Ötztaler Gletscherstraße - Rettenbachferner

HöheHöhendifferenz
ab Sölden
Stärkste SteigungLänge
2803 1440 m 13 % l15 km


Direkt nach dem Abzweig kurz nach Sölden steigt diese wunderschöne Gletscherstraße mit 13 % an und behält diese Steigung über viele Kehren bis zum Zielpunkt!
Im unteren Teil verläuft die breite und kaum befahrene Straße durch Wald, läßt aber immer wieder Blicke hinunter auf Sölden, hinauf nach Hochsölden und nach Süden gegen die Timmelsjochstraße zu.
Nach der Mautstelle in 2000 Metern Höhe folgt die Trasse dem Rettenbach und man hat ständig eine freie Sicht auf den Zielpunkt, den Rettenbachferner.
Gewaltig ist nun die Eismasse, der man ganz nahe kommt.
Beim Rettenbachjochlift zweigt die Straße zum höchsten Punkt, dem Pitztalerjöchl-Skilift ab.
Nimmt man die andere Richtung, muss man einen schwach beleuchteten, recht langen Tunnel fahren, um zum Sommerskigebiet des Tiefenbachferners zu gelangen.
Insgesamt eine gewaltig schöne, aber auch gewaltig anstrengende Fahrt, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)


Kaunertaler Gletscherstraße

Blick auf den Gepatschferner

HöheHöhendifferenz
Prutz - Endpunkt
Stärkste SteigungLänge
Prutz - Endpunkt
2750 1886 m 15 % k - 13 % l39 km


Das Kaunertal zweigt bei Prutz aus dem Oberinntal ab. Die eigentliche Gletscherstraße beginnt bei der Mautstelle kurz nach Feichten (1287 m) und führt bis auf 2750 m direkt an den Fuß des Weißseegletschers.
Bis zum Gepatschstausees auf (1765 m) führt die Straße über mehrere Stufen mit bis zu 15 % und ohne nennenswerte Kehren recht unspektakulär, auch wenn sich schon bald ein Blick auf den Weißseeferner weit im Süden ergibt. Am Stausee sollte man den asphaltierten Weg über die für den öffentlichen Verkehr gesperrte Staumauer und dann entlang des Westufers wählen, da man hier ohne jeglichen Verkehr die 6 km entlang des Sees in herrlicher Hochgebirgslandschaft genießen kann (siehe Fotoseite).
Nach dem See wird die Straße und die Aussicht hochalpin und spektakulär. Mit fast konstant 13 % zieht die Straße über viele Serpentinen in den Almmatten- und Geröllhängen zum Fuß des Weißseeferners, nur ein paar Schritte trennen einen dann vom Ende der Straße bis zum Beginn des Gletschers (siehe Fotoseite) mit seinen Sommerskilaufmöglichkeiten.
Schon bei dieser Auffahrt schweift der Blick über den zweitgrößten Gletscher Österreichs, den Gepatschferner.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)


Stubaier Gletscherstraße

Wer kennt es nicht, das Kultlied "Schifoan" von Wolfgang Ambros. Darin heißt es:
"Am Freitag auf´d Nacht montier I die Schi auf mei´ Auto und dann begib I mi ins Stubaital....
Wir aber fahren mit dem Renner ins schöne Stubaital.

Von Schönberg (Abzweig von der alten Brennerstraße bzw. Autobahnausfahrt) geht es 30 Kilometer hinein ins vom Fremdenverkehr beherrschte Tal. Und immer lockt anfangs im Talschluss der Stubaier Gletscher.
Ein paar kurze Steilstufen mit bis zu 15 % Steigung sind zu überwinden, bis man auf den riesigen Parkplatz der Stubaier Gletscherbahnen trifft, an dessen Ende die Mutterberger Alm -ein Hotel- in 1730 Metern Höhe steht. Kurz danach die futuristisch wirkende Talstation der Stubaier Gletscherbahn. Vom Gletscher selber sieht man leider nichts mehr.
Fotos
(Routenplan und GPS-Tracks auf der DVD)


Zum Lüsener Gletscher
(48 km und 1050 hm)

Lüsener Gletscher

Diese Tour zum Lüsener Gletscher ist ein radlerisches Sahnehäubschen.
Von Kematen durch das anfangs enge Sellraintal immer am rauschenden Melachbach entlang bis Sellrain. Stufenartig weiter bis zum Ferienort Gries. Linka ab via Praxmar (1684 m) und Lüsens (1634 m). Über weite Wiesenhänge und durch kleine Bergdörfer auf steiler werdender Straße bis zum Abzweig nach Lüsens.
Auf kleiner Straße über Talalmwiesen entlang des Melachbaches vorbei an kleinen Seen eingerahmt von bis über 3000 Meter hohen Bergen immer den im Talschluss hängenden Lüsener Ferner (Gletscher) im Blick, erreicht man die Lüseneralm, bis zu der einst die Gletscherzunge reichte.

Routenvorschlag
Kematen bei Innsbruck (610 m) - Sellrain (980 m) - Gries (1187 m) - Praxmar (1684) - Lüsener Alm (1634 m) - Kematen
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Track auf der DVD)



www.alpenrennradtouren.de

Impressum