Rennradtouren in Osttirol


Pustertaler Höhenstraße
(50 km und 1130 hm)

Pustertaler Höhenstraße

Ein Schmankerl der besonderen Art ist die Befahrung der Pustertaler Höhenstraße.

Direkt nach dem Abzweig bei Laisach steigt die Straße unerbittlich an. Ständig weit über 10 % zeigt der Steigungsmesser bis nach Bannberg (Bergwertung beim Giro 2007) über einen Höhenunterschied von 560 Metern. Dafür wird man aber großzügig belohnt. Prächtige Aussichten auf die Bergriesen der Lienzer Dolomiten begleiten einen.
Ab Bannberg fällt die Straße bei weiterhin toller Aussicht, bis sie wieder zum höchsten Punkt bei Kosten stark ansteigt.
Nun folgt Genusstour pur! Leicht wellig macht die Höhenstraße ihrem Namen alle Ehren. Hoch über dem Pustertal (in dem hier die Drau fließt) führt die Route über Wiesengelände wellig, aber meist fallend dahin.
Allzuschnell ist Abfaltersbach im Pustertal erreicht. Hier kann man entweder gemütlich den asphaltierten Drauradweg zurück nach Laisach benutzen oder auf der breiten und leicht fallenden Bundesstraße Tempo machen.
Eine wirklich tolle Tour ist gefahren!

Routenvorschlag
Laisach bei Lienz - Bannberg - Assling - Kosten - Anras - Abfaltersbach - Laisach
Fotos
Routenplan
Höhenprofil
(GPS-Tracks auf der DVD)

Abstecher:
Zur Hochsteinhütte
(+ 2 x 6,5 km und 720 hm)
In Bannberg zeigt ein Wegweiser zur Hochsteinhütte und da ich in Erinnerung hatte, dass man von ihr ein einmalig schönes Panorama haben soll, folgte ich spontan dem Wegweiser.
Sofort springen einen weit über 12 % Steigung an und lassen bis zum Endpunkt kaum nach. 720 Höhenmeter sind auf knapp 6,5 Kilometer zu überwinden. Ein hartes Stück Arbeit. Anfangs über Wiesengelände mit schönen Blicken auf die Bergwelt, später mehr im Wald führt die kleine Straße nach oben, um auf 1980 Metern Höhe ca. 40 Höhenmeter vor der Hütte an einem größeren Parkplatz zu enden. Nichts war es mit dem schönen Panoramablick.
Mein Tipp: Wer die Anstrengung auf sich nimmt, sollte Turnschuhe in den Rucksack packen und die paar Schritte zur Hütte zu Fuß gehen.
Fotos
(Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)

Von Lienz zur Hochsteinhütte
Ein knallharter Anstieg erwartet einen, fährt man von Lienz zur Hochsteinhütte, sind doch ab Laisach bis zur Hochsteinhütte auf 12 Kilometer 1300 Höhenmeter zu überwinden.
Ein Anstieg bei dem man sowohl seine bergradlerischen Fähigkeiten testen, wie auch seine Kondition stärken kann.



Über Gailbergsattel und Karnische Dolomitenstraße
(112 km und 1450 hm)

am Stallersattel

Tour mit imponierende Ausblicken in die Karnischen Alpen.

Von Lienz auf dem Drauradweg bis Oberdrauburg. Hier beginnt der Anstieg auf den Gailbergsattel. Auf breit ausgebauter Straße über schöne Kehren ist der Sattel schnell erklommen.
Abfahrt nach Kötschach. Der anstrengende Anstieg auf der Karnischen Dolomitenstraße zum Kartitscher Sattel beginnt. Dabei sind es nicht die gut 700 Meter Höhenunterschied, die den Anstieg anstrengend machen, sondern der Anstieg wird immer wieder durch Zwischenabfahrten unterbrochen, die sich auf insgesamt 400 zusätzlichen Höhenmeter belaufen. Dafür bietet der Anstieg immer wieder imponierende Ausblicke in die Karnischen Alpen.
Ab dem Sattel geht es dann nur mehr abwärts. In Tassenbach erreicht man das Pustertal, in dem man den Drauradweg benützen könnte, ich aber genoss die Abfahrt auf der guten Bundesstraße.
(Fotos, Routenvorschlag, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks auf der DVD)



Auf der Österreich DVD
werden folgende weitere Rennradtouren in Osttirol beschrieben.

(alle Touren mit Routenvorschlag, Fotos, Routenplan, Höhenprofil und GPS-Tracks)

Inhaltsverzeichnis der Österreich-DVD


Runde über den Staller Sattel
(150 km und 1850 hm)
Den Staller Sattel kann man in einer sehr schönen Runde überfahren und durchradelt dabei das Defereggen-, Antholzer- sowie das Pustertal Das Antholzer Tal ist weltbekannt, v. a. durch sein in 1640 Metern Höhe gelegenes Biathlonzentrum.

Kalser Großglocknerstraße
(2 x 40 km und 1250 hm)
Die Fahrt über die Kalser Großglocknerstraße zum Fuß des Großklockners ist ein hochalpiner Radlgenuss ...
Fotos


zur DVD


www.alpenrennradtouren.de

Impressum