Infos zum Vinschgau-Radweg

Der neue Radweg durch das Vinschgau beginnt am Reschensee und führt hinab bis Meran.
Meist ist er gut ausgebaut und asphaltiert, aber ab Glurns bis kurz nach Morter sind auch einige kürzere unasphaltierte Abschnitte vorhanden, die aber mit dem Renner befahren werden können. Zwischen Laas und Göflan gibt es 2 ca. 1,8 Kilometer lange, gröbere Abschnitte mit größerem Gefälle. Hier könnte man evtl. auf die Hauptstraße ausweichen.
Ansonsten möchte ich dringend empfehlen den Radweg zu benützen, da die Hauptstraße stark befahren und recht eng ist.
Ab Göflan bis Meran ist der Vinschgau-Radweg sehr gut aspaltiert und verläuft geradlinig an der Etscht entlang das Vinschgau hinab.


Der Vinschgau-Radweg beginnt am südl. Ende des Reschenseeradwegs
weitere Fotos vom Rechensee-Radweg



führt auf kleinen Sträßlein durch schöne Weiler (hier in Burgeis)...



... hinab zum historischen Örtchen Glurns



weiter im oberen Teil teils meist durch Obstplantagen



wobei der Asphalt für kürzere Abschnitte auch mal unvermittelt endet



weiter unten führt er an der Etsch entlang



und endet in Meran


www.alpenrennradtouren.de

Impressum